Dienstag, 2. September 2014

Sonnenaufgang am Mittagskogel

In der Früh um 3:15 trafen wir uns wie geplant in Outschena, am Fuße des Mittagskogels um mit unserem nächtlichen Aufstieg zu beginnen. Die Sterne funkelten am Nachthimmel wie kleine Punkte, die den Weg weisen um nicht in der Dunkelheit verloren zu gehen und auch die Temperatur war angenehmer als gedacht. Trotz leichten Orientierungsschwierigkeiten – wir hatten gleich am Anfang eine Abzweigung verpasst und standen auf einmal mitten im Wald – konnten zumindest zwei von uns pünktlich den Gipfel erreichen. Zur gleichen Zeit kamen auch Hannah und Marc am Gipfel an, die mit der anderen Gruppe über den Normalweg gegangen waren. Wir konnten ein beeindruckendes Naturschauspiel beobachten. Auf die Minute genau erschien der rote Feuerball am östlichen Horizont und tauchte die Wolken zuerst langsam, dann aber immer schneller in ein wohlig warmes orange. Im Tal sah man die Drau, die als erstes den immer heller werdenden Himmel widerspiegelte und sich so von der dunkleren Umgebung absetzte. Zeitgleich erreichten die ​​Sonnenstrahlen auch alle anderen Gipfel der Umgebung und es wurde merklich wärmer. Auch der Rest der Truppe erschien nach dem anstrengenden Aufstieg von über 1.200 Höhenmetern auf dem 2.145 Meter hohen Gipfel. Gemeinsam genossen wir noch etwas die Aussicht, bevor ein Teil von uns dann den Abflug mit dem Paragleiter und der Rest danach den Rückweg zu Fuß antrat.​ Eines war uns klar: Dieser Ausflug war sicher nicht der Letzte seiner Art...

Danke an alle, die dabei waren um diesen schönen Moment gemeinsam zu erleben:
Robert, Hermann, Franz, Tomek, Regina, Alex, Sabrina, Ferdi, Marc, Tobias, Jessie und Hannah

Fotos:
Hike & Fly zum Sonnenaufgang am Mittagskogel